1. Herausgeber
Inhalt

Bergbau / Hornictví SN-CZ

Projektlaufzeit

15. April 2020 bis 31. März 2022

Projektziel

Ziel des Projektes ist die Intensivierung und nachhaltige Institutionalisierung der grenzübergreifenden Kooperation der mit Fragen des Bergbaus befassten Behörden des Freistaates Sachsen und der Tschechischen Republik in Form einer Leitlinie zur grenzübergreifenden Abstimmung und partnerschaftlichen Zusammenarbeit. Dazu wollen die Partner die unterschiedlichen Erfahrungen austauschen und das Wissen über Verfahren und Zuständigkeiten im Nachbarland ausbauen.     

Projektinhalt

Die Projektpartner haben das Projekt „Bergbau / Hornictví SN-CZ“ initiiert, um Herausforderungen wie der wirtschaftlichen Bedeutung von Rohstoffen sowie der sozialen und ökologischen Folgen des Bergbaus grenzübergreifend zu begegnen. Durch die gemeinsamen Aktivitäten im Projekt wollen die  Bergbehörden beider Länder die Zusammenarbeit intensivieren. Dazu entwickeln sie unter Einbindung von Bergbauunternehmen, Fachexperten, Wissenschaftlern und vom Bergbau betroffenen Kommunen gemeinsame Leitlinien zur grenzübergreifenden Abstimmung und institutionellen Zusammenarbeit. Bei dem Wissens- und Erfahrungsaustausch zur Bergbaupraxis und Bergverwaltung thematisieren die Projektpartner insbesondere Fragen zu Genehmigungsverfahren von Bergbauprojekten, zur Bergaufsicht sowie zur Gefahrenabwehr und Sanierung der Hinterlassenschaften von stillgelegtem Bergbau. Zu den Projekttätigkeiten zählen die Verfassung von Fachaufsätzen, die Organisation gegenseitiger Besuche mit Fachgesprächen sowie gemeinsame Fachexkursionen. Zum Abschluss des Projektes fassen die Partner die Ergebnisse bei einer Konferenz in Freiberg zusammen und vereinbaren gemeinsame Leitlinien. Eine zweisprachige Wanderausstellung über den historischen, den aktuellen und den künftig möglichen Bergbau im Ústecky kraj und in angrenzenden sächsischen Regionen informiert die Öffentlichkeit.

Projektbudget

Gesamtbudget:           109.605,30 Euro

Förderfähig:                103.607,20 Euro (85% EFRE + 15% Förderung Freistaat abzüglich öffentlicher Mittel aus CZ -5.998,10 Euro)

 

Das Projekt „Bergbau / Hornictví SN-CZ“ finanziert die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des sächsisch-tschechischen Kooperationsprogrammes INTERREG „Ahoj sousede! Hallo Nachbar!“ (Förderperiode 2014 bis 2020, Abfinanzierung bis 2023).

 

Hauptaktivitäten im Projekt

 

  • Austausch von Fachaufsätzen zur Bergverwaltung einschließlich Genehmigungsverfahren für Bergbauaktivitäten,
  • Vor-Ort-Besuche in den jeweiligen Bergbaubehörden mit Präsentation und Diskussion der Fachaufsätze,
  • Fachexkursionen mit Fachvorträgen und Besichtigungen der Betriebsstätten zur Klärung genehmigungsrechtlicher Fragen sowie Verfahren zur Vermeidung/Minimierung der Umweltfolgen des Bergbaus,
  • eine bilinguale Abschlusskonferenz in Freiberg zur Zusammenfassung der Projektergebnisse und Grundsteinlegung zur Institutionalisierung der weiteren grenzübergreifenden Kooperation in Form einer gemeinsam mit weiteren Behörden erarbeiteten Leitlinie zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit und
  • eine zweisprachige Wanderausstellung über den früheren, aktuellen und zukünftig möglichen Bergbau im Ústcky kraj sowie angrenzender sächsischer Landkreise

 

Marginalspalte


Logo

Kontakt

Sächsisches Oberbergamt

© Sächsisches Oberbergamt